Interview mit den drei Trainern unserer U15

Hallo Ole, Hallo Henning, Hallo Birk, schön das ihr vor kurzem bereits für die kommende Saison zugesagt habt. War eine klare Sache oder?

Ole: Ja! Meine einzige Bedingung war, dass ich mit meinem Trainerstamm weiter zusammen arbeite. Zudem freuen wir uns über das Vertrauen, was uns Jahr für Jahr entgegengebracht wird und haben aus diesem Grund auch keinen Anlass gesehen, unseren Trainerjob nicht fortzuführen.

Birk: „Solange Ole mit mir weiterarbeiten will und ich es zeitlich hinbekomme, werde ich ihn weiter unterstützen. So auch im kommenden Jahr.“

Henning: Ja, ich glaube keiner von uns musste nur eine Sekunde darüber nachdenken.

Ihr seid in der Hinrunde am letzten Spieltag auf Platz 2 gelandet. Das war nach den beiden Niederlagen zu Beginn der Saison nicht zu erwarten oder?

Ole: Nach der tollen Vorbereitung sind wir schon mit gewissen Erwartungen in die Saison gegangen. Natürlich sind zwei  Niederlagen zu Beginn einer Spielzeit nicht unbedingt wünschenswert. Wir haben jedoch immer an unsere Mannschaft geglaubt und wussten, wie talentiert dieser Kader ist. Insofern freuen wir uns nach wie vor über den 2. Platz, der für uns am Ende nicht überraschend kam.

Birk: „Ich habe nach den Niederlagen auch weiterhin daran geglaubt, dass wir den 2. Platz erreichen können. Das Unentschieden gegen DJK Blumenthal hat mich kurz zusammenzucken lassen. Am Ende haben wir aber nie aufgegeben und uns nicht unverdient den 2. Platz gesichert.“

Henning: Die Hinrunde war tatsächlich eine Achterbahn der Gefühle. Die Testspiele waren ja vor allem bei unserem Blitzturnier überragend. Jeder weiß, dass Testspiele keine große Aussagekraft haben, allerdings hatten wir trotzdem mit einem anderen Start gerechnet. Entscheidend war, dass wir jederzeit kühlen Kopf bewahrt haben und alles – positives wie negatives – akribisch aufgearbeitet haben. Vielleicht war auch gerade gut, dass wir am Anfang unsere Punkte haben liegen lassen. Letztendlich haben wir Platz 2 niemals aus den Augen verloren.

Wie ist der Ausblick auf die kommende Sommerrunde? Welche Ziele setzt ihr euch mit eurer Mannschaft?

Ole: Insgesamt gesehen ist der erneute 2. Platz in der Sommerrunde unser klar definiertes Ziel. Außer Frage steht dabei allerdings, dass dieses Ziel ein hartes Stück Arbeit ist und uns eine Menge Disziplin abverlangen wird. Auf Grund der Ausgeglichenheit der Liga, würde ich „JFV Bremen“, „FC Union 60“ sowie den „SC Borgfeld“ als unsere direkten Konkurrenten in dieser Rückrunde sehen. Die individuelle Weiterentwicklung der Spieler ist an dieser Stelle als stetiges Saisonziel hinzuzufügen.

Birk: „Wir haben einige wichtige Spieler verloren, sodass wir mit dem restlichen Kader zeigen müssen, wozu wir in der Lage sind. Ich denke, es wird eine komplizierte Sommerrunde, in der wir gerade die wichtigen Spiele gewinnen müssen, um oben angreifen zu können. Bestenfalls reicht es am Ende dazu, dass wir direkt in die Regionalliga aufsteigen können.“

Henning: Wir verspüren große Lust wieder anzugreifen. Durch unsere teils sehr emotionale Hinrunde sind unsere Jungs zu einer echten Einheit geworden. Wir haben Platz 2 erreicht und können nun ganz entspannt arbeiten. Wir freuen uns wie kleine Kinder auf jede Trainingseinheit und wollen jeden maximal weiterbringen. Die Jungs bringen immer eine hohe Eigenmotivation mit zum Training, haben Spaß. Das sind doch optimale Bedingungen. Zudem wartet mit dem MECUP auf Menorca wieder ein ganz besonderes Highlight auf uns, welches sicherlich wieder ein unvergessliches Erlebnis wird.

Bei euch gibt es einige Veränderungen im Kader. Wollt ihr dazu etwas sagen?

Ole: Wir freuen uns mit unserem Kader in eine interessante und sportlich hochklassige Rückrunde zu starten! Herzlich willkommen heißen wir Maurice Kück, der als Offensivspieler unser Team komplementiert.

Birk: „Wir haben im Laufe der Hinrunde und in der Winterpause vier wichtige Spieler verloren. Davon wechseln drei Spieler zu Tuspo Surheide. Natürlich ist dies bitter, aber wir sind so eingestellt, dass wir nur mit Spielern arbeiten wollen, die sich den Zielen des Teams unterordnen und somit als Team auf dem Platz stehen. Als Ersatz haben wir mit Maurice Kück einen Spieler des jüngeren Jahrgangs verpflichten können, damit wir auch quantitativ für die Rückrunde gewappnet sind. Er bringt eine Qualität mit, die wir nach den Abgängen dringend nötig hatten.“

Henning: Grundsätzlich gibt es beim JFV immer das Versprechen für eine Saison. Ich finde, es ist keine gute Angewohnheit Dinge nicht zu beenden, nur weil es gerade nicht so läuft wie man sich es vorgestellt hat. Wer aufgibt, weil es gerade mal schwierig wird, kann nicht erfolgreich werden – in keinem Lebensbereich. Ich interessiere mich auch außerhalb des Fußballs sehr für den Werdegang von Jugendlichen und beobachte, dass einige Jungs durch eben diese Angewohnheit in schwierigen Situationen nicht das Selbstvertrauen besitzen, diese auch durchzustehen. Ich appelliere also daran, schwierige Situation zu meistern, zu beenden und stark daraus hervorzugehen. Unsere verbliebenen Jungs sind mit den qualitativ hochwertigen Abgängen sehr gut umgegangen und zu einem eingeschworenen Haufen zusammen gewachsen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir dadurch auch in der Sommerrunde zu richtig guten Ergebnissen kommen werden.

Wie viele Trainingseinheiten und Testspiele stehen vor dem Saisonstart auf dem Programm? Welche Schwerpunkte setzt ihr euch?

Ole: Wir trainieren bis zu  4 mal wöchentlich. Zudem findet so oft wie möglich ein Testspiel statt, um unsere Jungs optimal auf den Rückrundenstart vorzubereiten. Es stehen bereits einige Vergleiche gegen JFV A/O Heeslingen, Kickers Emden und JFV Norden fest. Ein wesentlicher Schwerpunkt im Training wird das permanente 1:1 in der Offensive/Defensive sein. Weiterhin wollen wir die Abläufe im Angriffspiel festigen.

Birk: „Wir haben die Vorbereitung auf vier Wochen begrenzt, um uns perfekt auf die Rückrunde vorbereiten zu können. In dieser Zeit sind ungefähr 15 Trainingseinheiten geplant und einige Testspiele, die im Laufe der Vorbereitung auf der Homepage angekündigt werden.“

Vielen Dank für das nette Interview. Wir wünschen euch den maximalen Erfolg.

Beiträge:

U18

Das Wochenende unserer A-Junioren – Testspiele gehen verloren

Unsere A-Junioren waren am vergangenen Wochenende voll im Einsatz. Während die U19 bereits die zweite Trainingswoche absolvierte und am Samstag in Lohne (2:3) testete, startete unsere U18 am Donnerstag ins Training. Nach einer weiteren Einheit am Freitag ging es zum Herren Hallenturnier des TSV Stotel. In der Vorrunde traf man auf gleichwertige Teams und scheiterte

Weiterlesen »
U14

U14 Trainingsliga

In dieser Woche standen erneut zwei Spieltage im Sporthotel Dorum auf dem Plan. Innenverteidiger Korhan Zeytünlü (71 P.) ist weiterhin an der Tabellenspitze. Knipser Ahmed Atilgan (69 P.) erspielte sich zahlreiche Punkte und darf sich aktuell über den zweiten Tabellenplatz freuen. Einer unserer Jüngsten ist weiterhin auf dem Treppchen. Anton Harbers (64 P.) will nochmal

Weiterlesen »

Folgt uns auf:

DIE NÄCHSTEN TERMINE:

... lade Modul ...
JFV Bremerhaven auf FuPa

Über uns

Der JFV Bremerhaven ist ein eingetragener Verein und besteht seit 2010. Ziel ist die Förderung des Jugend Leistungsfussballs in Bremerhaven und Umgebung. Stammvereine sind die Leher Turnerschaft und der SFL Bremerhaven.

Kontakt:

Junioren Förderverein Bremerhaven e.V.
Honholdstraße 1, 27580 Bremerhaven
Telefon: 0471-30940018
eMail: christoph.symann@jfv-bremerhaven.de


Aufnahmeantrag

Der Freundeskreis versteht sich als Unterstützer des JFV. Durch freiwillige Geldspenden der Teilnehmer wird der Leistungsfußball unterstützt und die Gelder zweckgebunden zur Förderung der Jugend und des Sports eingesetzt.