Yusa Keles2

JFV Bremerhaven verliert im Topspiel der C-Jugend-Verbandsliga mit 1:4

Die Mannschaft von Ole Aldag bringt sich selbst um verdiente Punkte. Bis kurz vor der Pause stand es in einem ansprechenden Spiel 1:1 und beide Teams agierten mit gutem Fußball nach vorne. Einen eigenen Konter beendete Keles, zuvor Torschütze, damit, dass er die rote Karte sah. „Er soll etwas unangebrachtes geäußert haben, sodass der Schiri sich gezwungen sah, den Kapitän des Feldes zu verweisen“, klärt Aslan auf. Die Bremerhavener retteten sich in die Pause und versuchten umzustellen, da die Bremer offensiv sehr gefährlich agierten. „In Unterzahl ist es für jedes Team schwer gegen Weyhe-Stuhr etwas zu holen“, so Virkus. Nichtsdestotrotz hatte Alsulaiman in der zweiten Hälfte eine Großchance, als er alleine auf den Gästetorhüter zulief und am herausschnellenden Bein scheiterte. Anschließend schwanden die Kräfte und die Aufmerksamkeit, sodass die Bremer noch drei weitere Tore erzielten und somit im Endeffekt als verdienter Sieger vom Platz gehen. „Meinen Glückwunsch an die Gäste. Leider schlagen wir uns selber durch die rote Karte. Das Spiel hätte durchaus spannend werden können, wenn wir komplett diszipliniert gespielt hätten“, so Aldag. Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Tuspo Surheide.

Aufstellung:
G. Michaelis – Nowikow, Urban, Stüben, Safi – Alsulaiman, Hasanspahic, Klibisch, Ahmad – Keles, Huber

Einwechslungen:
Stöpke, Asil, Schiereck, Scheithauer, Kahvecioglu

Trainer zum Spiel:
„Wir sind stolz auf die Entwicklung unsere Jungs. Das hätte uns kaum einer so zugetraut. Heute wäre mehr drin gewesen, wenn das Spiel in Gleichzahl zu Ende geht. Keles hat sich beim gesamten Team entschuldigt. Damit ist das abgehakt und wir beschäftigen uns mit dem nächsten Gegner.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *