Gewitter

Gute erste Hälfte, aber nichts Zählbares

Die U15 verliert am Ende mit einem knackigen 5:0 in Wolfsburg. Das Ergebnis spiegelt insbesondere die erste Halbzeit nicht wieder. Druckvoll agierende Bremerhavener überraschten den favorisierten Gastgeber mit ihrem guten Aufbauspiel. Angeführt von Rogmann, Ley und Hartmann erspielten sich die Bremerhavener einige Chancen, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Wolfsburg bestrafte es mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff zum 1:0. So ging es auch in die Pause. Schon zu Beginn der zweiten Halbzeit musste die Pause verlängert werden, da es zu gewittern begann. Danach verlor der JFV etwas den Druck und Wolfsburg bestrafte die Fehler blitzschnell mit dem 2:0 und 3:0. Perdigao verletzte sich beim letzteren und musste im Tor durch Haedke ersetzt werden. Anschließend war erneut das Wetter ausschlaggebend für eine 20-minütige Unterbrechung, wieder gewitterte es. Nach dieser Pause war es um die Blauen aus Bremerhaven geschehen. Kaum gewonnene Zweikämpfe, keine Laufbereitschaft und taktische Fehler führten zum 4:0 und 5:0 für die Wölfe. „Die erste Halbzeit war unsere beste Auswärtsleistung. In Halbzeit zwei haben wir am Ende alles vermissen und uns abschießen lassen“, so Aldag. „Das Wetter hat uns definitiv in der zweiten Halbzeit den Rhythmus genommen und wir haben uns dann mit der Niederlage abgefunden und nicht mehr den nötigen Einsatz gezeigt“, so Virkus.

Aufstellung:
Perdigao – Geßler, Wagner, Schwegler, Obiegly – Arnfelt, Hartmann, Urban, Ley – Rogmann, Steuer

Einwechslungen:
Haedke, Oltmanns, Olschewski, Nascimento

Trainer zum Spiel:
„Wir haben die Jungs zur Halbzeit gelobt und waren sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind. Die zweite Halbzeit macht uns sehr unzufrieden. Es fehlte der Wille, nach dem schnellen 2:0 und 3:0 den nötigen Aufwand zu betreiben. Einige Spieler müssen ihre Einstellung auf dem Platz schnellstens ändern, um der Situation, in der wir uns befinden, gerecht zu präsentieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *