20180609-u15-1

U15: Letzter Spieltag im Speckenbütteler Park

Am Samstagnachmittag hatte es unsere U15 mit den abstiegsbedrohten Kickern von OT Bremen zu tun. In dieser Partie konnten noch beide Teams ihr Ziel erreichen. Bei einem Sieg der Bremer hätten sie den Klassenerhalt sichern können. Dem gegenüber stand der JFV, der bei einem Sieg den zweiten Platz verteidigen und somit den sportlichen Aufstieg in die C-Junioren Regionalliga feiern konnten. Die Partie endete mit einem nicht ungerechten 3:3 Unentschieden. Somit erreichten beide Teams nicht das angestrebte Ziel. Nichtsdestotrotz wurden im Park die Korken knallen gelassen, da bereits vor der Partie klar war, dass keine weitere Bremer Mannschaft für die Regionalliga meldete und der JFV Bremerhaven im Spieljahr 18/19 somit erneut in der höchsten Spielklasse antreten darf. „Wir haben versucht unseren Jungs diese Nachricht vorzuenthalten, da wir weiterhin in den Trainingseinheiten Vollgas geben wollten und auch jedes Spiel mit voller Intensität gespielt werden sollte, um uns nichts nachsagen zu können“, so Aldag.

Der JFV startete sehr gut in die Partie, denn nach fünf Minuten konnte Schumacher aus 15 Metern einen Strahl ablassen, den der Bremer Keeper kaum sehen konnte, ehe er im Netz eingeschlagen ist. „Ich habe selten einen Spieler in diesem Alter gesehen, der so einen harten und platzierten Schuss wie Schumacher hat“, schwärmt Virkus über seinen Kapitän. Leider wehrte die Freude über die Führung nur sechs Minuten und OT konnte ausgleichen. Ein Wackler am linken Strafraumeck reichte, um Freiraum zu erhalten und per abgefälschtem Schuss den Ausgleich zu erzielen. Nach 23 Minuten konnte OT zudem einen der vielen Konter ausnutzen und zur zu dem Zeitpunkt verdienten Führung ummünzen. Somit lief der JFV einem Rückstand hinterher und konnte sich erneut bei Kapitän Schumacher bedanken, dass dieser in der 35. Minute einen Fernschuss unten links verwandelte und den Ausgleich erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und der JFV hatte Zeit sich zu sammeln, da diese erste Halbzeit sicherlich eine der schwächsten der Saison war. „Wir haben das Spiel in der Pause kritisch hinterfragt und analysiert. Die Jungs wollten unbedingt eine Leistungssteigerung an den Tag legen“, so Aldag. Dies spiegelte sich darin wieder, dass OT nur noch gelegentlich Konter ansetzen konnte, die nicht bereits im Keim erstickt wurden, weil sich Wagner und Olschewski stabilisiert hatten. Nach 50 Minuten ließ Grube die Bremerhavener erneut jubeln, als er per Flachschuss zum 3:2 traf. Alles schien, als würde die junge Bremerhavener Mannschaft erneut den zweiten Tabellenplatz sichern, bis Allers sich einen haarsträubenden Ballverlust in Höhe der Mittellinie erlaubte und seinen Gegenspieler nicht am Kontern hindern konnte. Dieser Konter führte in der 70. Spielminute zunächst zu einem Lattentreffer und anschließend zum Abstaubertor von OT. Somit stand es nach Abpfiff von Schiedsrichter Justin Klame 3:3. „Wir mussten die Jungs erst einmal aufbauen und ihnen erzählen, dass sie eine grandiose Saison gespielt haben und den Aufstieg trotz Unentschiedens perfekt gemacht haben“, so Virkus. Anschließend war die Saisonabschluss- bzw. Aufstiegsfeier angesetzt, auf der sich das Trainergspann bei den Eltern und Spielern für den unglaublichen Einsatz bedankten und stolz auf ein tolles Jahr zurückblickten.

Aufstellung:

Rühmkorf – Hartmann, Wagner, Olschewski, Obiegly – Grube, Schlake, Hoeder, Kück – Schumacher, Jark

Einwechslungen:

Graske, Allers, Stauß

Trainergespann zum Spiel:

„Mit der Art und Weise, wie wir in den ersten 35 Minuten gespielt haben, waren wir nicht einverstanden, da wir OT zu viele Räume gegeben haben und somit immer anfällig für Konter waren. Wir haben aber mit zunehmender Dauer immer besser in die Partie gefunden und weniger zugelassen. Wir sind trotz des Unentschiedens aufgestiegen und das soll auch im Mittelpunkt stehen. Keiner kann dieser Mannschaft die tollen Erfahrungen nehmen, die sie während der Saison gesammelt haben. Insbesondere der Zusammenhalt des Teams ist unbeschreiblich und macht uns als Trainer stolz, ein Teil von dieser Einheit gewesen zu sein. Wir bedanken uns bei allen Eltern, Verwandten, Spielern und allen anderen die, uns unterstützt haben und hoffen, auf diese Unterstützung auch in der neuen Saison bauen zu können. Einen Abschlussbericht zu dieser Saison wird es demnächst auf der Homepage zu finden geben, in dem die gesamte Saison reflektiert wird.“

20180609-u15 - 2

Weitere Bilder findet ihr hier: KLICK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *