U 16 gewinnt 3:1 gegen Aufsteiger Huchting

80 Minuten Einbahnstraßen-Fußball sahen die Zuschauer. Viele klare Torchancen sprangen für die U16 nicht heraus. Bis zum Strafraum kombinierte die Mannschaft um Kapitän Bennet Fürst sehr gut. Dann war es aber oft mit der Herrlichkeit vorbei. So versuchte man es immer wieder mit Schüssen aus der Distanz. Aber weder Laurin Kimmich, Daniel Shkrebko noch Niklas Jabs hatten genug Zielwasser getrunken.

In der 22. Minute wurden die Anhänger der U16 aber endlich erlöst. Nach einer Ecke von Niklas Jabs stand Fabrice Bär am zweiten Pfosten völlig frei und versenkte den Ball sicher im Tor der Gäste.

„Es war ein schwieriges Spiel für uns. Wir sind nie richtig in den Rhythmus gekommen. Bei jeder Spielunterbrechung dauerte es eine gefühlte Minute, bis es weiter ging. Sie wollten garnicht mitspielen“, so Tim Mehrtens nach dem Spiel.

„Eigentlich hatten wir das Spiel nach dem 1:0 schon gewonnen. Sie haben das ganze Spiel nicht einmal auf unser Tor geschossen“, zeigte sich Tjark Wendelken leicht genervt nach dem Spiel.

Wie recht er damit hatte. Auch wenn es zum 1:1 in der 38. Minute, als Tjark Wendelken unglücklich eine Ecke ins Tor durch die Hände rutschen ließ, einen „Torschuss“ gab.

Was für einen guten Teamgeist in der U16 herrscht, zeigte sich in der Halbzeit. Elias Klassen richtete sich mit den Worten, „Jetzt gewinnen wir das Spiel für Tjark“, an die Mannschaft.

Die U16 erspiele sich, immer wieder angetrieben von Elias Klassen und den zur Halbzeit eingewechselten Kiano Casanova, weiterer Chancen.

Aber erst in der 72. Minute wurden alle Anhänger der U16 erlöst.

Ein langer diagonal Ball von Mike Happy auf Kiano Casanova brachte die nächste Möglichkeit. Kiano spielte einen Gegenspieler aus und schoss aus halb linker Position auf Tor. Den Abpraller schoss der nachgerückte Mike Happy eiskalt zum 2:1 ins Tor. Die ganze Mannschaft lief zum Torschützen und feierte das Tor.

In der 80. Minute gab es nochmal einen Freistoß für die U16 – Kiano Casanova flankte auf John Nowikow. John lies dem Huchtinger Torwart keine Chance und schloss zum 3:1 ab.

„Geduld und zwei Standards haben heute den Sieg gebracht. Aber wir müssen im letzten Drittel einfach besser spielen. Das wird sonst in den nächsten Spielen nicht reichen. Daran werden wir in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten“, resümierte Co-Trainer Oliver Rimpler, der in Abwesenheit von Trainer Dennis Polit das Team mit Co-Trainer Max Janssen betreute.

Beiträge:

U14

Jungbullen siegen beim Leistungsvergleich in der Heidjer-Arena

Die U13 des RB Leipzig hat den Leistungsvergleich mit den U14 Teams vom JFV Bremerhaven und dem JFV A/O/B/H/H für sich entschieden. Die Bremerhavener konnten nach einen 2:0 Erfolg gegen Heeslingen im ersten Spiel jubeln. In Spiel 2 gab es dann eine deutliche 3:6 Niederlage gegen die Leipziger. „Die erste Hälfte gegen Leipzig haben meine

Weiterlesen »

Folgt uns auf:

DIE NÄCHSTEN TERMINE:

... lade Modul ...
JFV Bremerhaven auf FuPa

Über uns

Der JFV Bremerhaven ist ein eingetragener Verein und besteht seit 2010. Ziel ist die Förderung des Jugend Leistungsfussballs in Bremerhaven und Umgebung. Stammvereine sind die Leher Turnerschaft und der SFL Bremerhaven.

Kontakt:

Junioren Förderverein Bremerhaven e.V.
Honholdstraße 1, 27580 Bremerhaven
Telefon: 0471-30940018
eMail: christoph.symann@jfv-bremerhaven.de


Aufnahmeantrag

Der Freundeskreis versteht sich als Unterstützer des JFV. Durch freiwillige Geldspenden der Teilnehmer wird der Leistungsfußball unterstützt und die Gelder zweckgebunden zur Förderung der Jugend und des Sports eingesetzt.