Überzeugender Auftritt im 11 vs. 11

Unsere U14 richtete am Sonntag nach dem Leistungsvergleich gegen RB Leipzig, den SV Werder Bremen und den FC St. Pauli, wo mit sechs Feldspielern und einem Torwart gegeneinander gespielt wurde, einen weiteren Vergleich mit den roten Bullen und dem SV Werder aus. Diesmal wurde im 11 vs. 11 in Dorum gespielt. Die Spieldauer jeder Partie betrug 40 Minuten. Den Anfang machten der JFV Bremerhaven und die Gäste aus Leipzig. „Die Leipziger spielen normalerweise so gut wie nie mit ihrer U13 im 11 vs. 11. Dafür wussten sie spielerisch zu überzeugen“, befand Aldag. Nach 40 aufregenden Minuten stand es am Ende 3:3. Die Tore für den JFV erzielten Voß, Wallentowitz und Polit. „Nach dem 1:3 Rückstand haben wir uns zurück gekämpft und uns den späten Ausgleich verdient“, analysiert Virkus.

Die zweite Partie am Tage bestritten die Nachwuchsleistungszentren unter sich. Der SVW setzte sich überraschend deutlich mit 4:0 gegen die Jungbullen durch. „In dieser Partie konnte man als Zuschauer einige schöne Spielzüge sehen. Werder hatte in dieser Partie eben noch mehr Körner als die Leipziger“, so Virkus. Die letzte Partie des Tages konnte wiederum der JFV Bremerhaven am Ende deutlicher als erwartet für sich entscheiden. Am Ende stand es 4:1 gegen Werder Bremens U13. In die Torschützenliste trugen sich zweimal Polit, Schumacher und Bialecki ein. „Das war die überzeugendste Leistung an diesem Wochenende, ohne die anderen Leistungen zu schmälern“, so Aldag. Insgesamt war der Chefcoach nämlich sehr zufrieden mit dem Auftreten seiner Jungs.

Kader:
Seidler, Wojtecki, Wedde, Böge, Bialecki, Wallentowitz, Polit, Schulz, Schumacher, Voß, Wagner, Werner, da Silva Rajao, Buck, Grumbrecht, Wachsmann

Trainergespann zum Wochenende und dem Start in die neue Saison:
„Heute haben wir leider verletzungsbedingt auf die Spieler Ceylan, Baskin und Schwarze verzichten müssen. Ansonsten haben unsere Jungs lediglich schwere Beine und eine Menge positive Energie aus diesem Wochenende mitgenommen. Wir sind froh, dass die Saison am nächsten Wochenende wieder startet und bereiten uns nach RB Leipzig und Werder Bremen nun auf BTS Neustadt vor.“

Beiträge:

Allgemein

Regio-Teams müssen auswärts ran – U18 absolviert Testspiel

Für unsere JFV Teams ist es an diesem Wochenende etwas ruhiger. Da in den Bremer Ligen vor dem letzten Spieltag am kommenden Wochenende nicht gespielt wird, finden am Samstag nur die Pflichtspiele unserer U15 und U19 statt. Nach Braunschweig und Norderstedt geht es, schwere aber definitiv machbare Aufgaben für unsere Mannschaften. Unsere U15 konnte im

Weiterlesen »
Allgemein

Max Janßen absolviert erfolgreich den B-Lizenz Lehrgang

Unser U16 Coach Max Janßen bestand vor kurzem die Prüfung und darf sich nun B-Lizenztrainer nennen. Unser Sportlicher Leiter Sören Aldag dazu: Die Ausbildung von jungen Talenten steht bei uns auf der Tagesordnung. Nicht minder achten wir aber auch die Aus- und Fortbildung unserer Trainer. Max ist ein Trainertalent, zeigt sich wissbegierig und ist innerhalb

Weiterlesen »
U14

Enttäuschend – höchste Bremer Spielklasse!

Verbandsligist TV Eiche Horn tritt gegen unsere U14 nicht an! Ich ärgere mich maßlos und bin über die Vorgehensweise schockiert. Jedes Team kann am Spieltag personelle Probleme haben. Dennoch würde man sich in Zukunft über eine frühzeitigere Nachricht freuen, so Cheftrainer Ole Aldag. Eine Stunde vor Treffpunkt sagte unser Gegner per Mail ab. 

Weiterlesen »

Folgt uns auf:

DIE NÄCHSTEN TERMINE:

... lade Modul ...
JFV Bremerhaven auf FuPa

Über uns

Der JFV Bremerhaven ist ein eingetragener Verein und besteht seit 2010. Ziel ist die Förderung des Jugend Leistungsfussballs in Bremerhaven und Umgebung. Stammvereine sind die Leher Turnerschaft und der SFL Bremerhaven.

Kontakt:

Junioren Förderverein Bremerhaven e.V.
Honholdstraße 1, 27580 Bremerhaven
Telefon: 0471-30940018
eMail: christoph.symann@jfv-bremerhaven.de


Aufnahmeantrag

Der Freundeskreis versteht sich als Unterstützer des JFV. Durch freiwillige Geldspenden der Teilnehmer wird der Leistungsfußball unterstützt und die Gelder zweckgebunden zur Förderung der Jugend und des Sports eingesetzt.