JFV U15 hat seine Saisonplanungen 2020/21 abgeschlossen – Kontinuität und Ausbildung wird fortgesetzt

Unsere letztjährigen Youngster im Talentteam der U14 des JFV bleiben fast geschlossen als Team zusammen und bilden ab der nächsten Saison die neue U15 des JFV Bremerhaven.

Durchgängige qualifizierte Ausbildung beginnt bereits sehr früh beim JFV und seinen Stammvereinen, deshalb sind wir besonders erfreut, dass unsere letztjährige U14, dessen Stamm bereits aus der U13 des Stammvereins LTS entstammt, fast geschlossen den nächsten sportlichen Entwicklungsschritt gemeinsam beim JFV anstrebt. Auch im Trainerstab wird weiterhin auf Kontinuität gesetzt, so dass das junge und ehrgeizige Trainerteam um Cheftrainer Ali Moussa (B-Lizenz Inhaber), gemeinsam mit Waldemar Maibach (B-Lizenz Inhaber) in ihr drittes Trainerjahr beim JFV Bremerhaven gehen. Das Trainerduo hat in der abgelaufenen Saison in der Hinrunde ungeschlagen den Meistertitel in der Stadtliga errungen und hat auch als jüngerer Jahrgang in den ersten beiden Punktspielen der Bezirksliga Bremen Anfang des Jahres überzeugt. Neu wird zum Trainerteam Ferdi Aslan (B-Lizenz Inhaber) dazu stoßen. Ferdi gehörte letztes Jahr noch zum Trainerstab der U15 des JFV Bremerhaven, so dass unser Trainerteam in der U15 jetzt ebenfalls über drei lizensierte Trainer verfügt. Der Kader verzeichnet vier Abgänge (Marlon Wachsmann und Maximilian Bialecki bleiben in der U14 des JFV / Julien Schireck zu Blumenthal / Hendrik Senkbeil Ziel Unbekannt) und einem Neuzugang (Bennet Zychla vom Stammverein LTS), so dass der Kader aus insgesamt 2 Torhütern und 17 Feldspielern besteht.

Ali Moussa und sein Trainerteam: „Wir sind mit der abgelaufenen Saison sehr zufrieden gewesen. Unsere Jungs haben ungeschlagen die Hinrundenmeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Bremen geschafft. Hinzu kamen noch einige positive sportliche Vergleichsturniere, sowie auch einige Turniersiege während der Hallensaison. Aus diesem Grund bestand aus sportlichen Gründen auch keine große Veranlassung, den Kader großartig zu verändern. Die Qualität unseres Kaders spiegelte sich auch an der Vielzahl der Nominierungen zur Sichtung der Landesauswahl Bremen aus unserem Kader wider. Selbstverständlich haben wir als Trainerteam das oberste Ziel, unsere Spieler auf Ihrem fußballerischen Weg zu verbessern und daraus resultierend auch sportliche Erfolge als Mannschaft zu erzielen, aber in dem abgelaufenen Jahr war sehr auffällig, welche Gemeinschaft und Teamspirit sich untereinander entwickelt hat. Wir haben als Trainerteam jetzt aber auch die Erwartungshaltung an jeden einzelnen Spieler, dass er sich mit großem Willen und Leidenschaft weiterhin verbessern will. Deshalb sind wir auch sehr glücklich, dass Ferdi als weiteres Trainerteammitglied uns mit seinen Qualitäten in unserer Arbeit unterstützen wird, so dass wir in der nächsten Saison den erfolgreichen Weg fortführen können“. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.