U17: Glück und Entschlossenheit fehlten für ein besseres Ergebnis

FC St. Pauli U16 – JFV Bremerhaven U17   4:0 (1:0)

Tore: 1:0 (10.), 2:0 (65.), 3:0 (68.), 4:0 (78.)

Die Anfangsphase gehörte allein den selbstbewussten Kiezkickern, die mehrfach gefährlich vor dem JFV-Tor auftauchten, nur dabei häufig ins Abseits liefen. Dann fiel aber das verdiente 1:0, welches wiederum ein Startschuss für unsere Jungs war. „Wir haben taktisch umgestellt. Mit unserem Offensivpressing kamen wir besser zurecht. Wir hatten sofort Zugriff und konnten das Spiel offener gestalten. Bis zur Halbzeit neutralisierten wir uns“ analysierte Sasa Pinter Halbzeit 1.

In Halbzeit 2 übten die ganz in Weiß spielenden Bremerhavener von Beginn an Druck aus und hatten durch Levent Yayla (41.), und Lasse Cordts (44.) gute Möglichkeiten. Sebastian Jark (51.) tauchte allein vor dem Tor auf und vergab leider. Nihat Atilgan zog nach feiner Einzelleistung (55.) aus gut 20 Metern ab. Der Ball klatsche an die Unterkatte der Latte, auf die Linie und wieder raus. Zwei Minuten später wurde Jark aussichtsreich gefoult. Den Freistoß aus ebenfalls knapp 20 Metern setzte Deik Ehmann ebenfalls an die Unterkante der Latte, von dort wieder auf die Linie und raus. Nihat Atilgan setzte nach und seinen Abstauber kratzten die Hamburger von der Linie. Der Ausgleich lag nicht nur in der Luft, er hätte fallen müssen. Weitere Möglichkeiten wurden vergeben.

Die Druckphase wurde mit einem Konter zum 0:2 beendet. Das Selbstbewusstsein des JFV schwand und Pauli war wieder oben auf. Die Tore zum Endstand fielen nach leichtsinnigen Fehlern. Alles in allem täuscht das hohe Ergebnis über den Spielverlauf hinweg. Pinter fand trotz der Niederlage optimistische Worte: „Ich bin mir sicher, dass uns das Spiel nicht zurückwirft. Ganz im Gegenteil. Wir haben 40-50 Minuten druckvollen Fußball gespielt, nur das Glück und die Entschlossenheit fehlten uns. Wir haben das Spiel aufgenommen und werden es in Ruhe analysieren.“

Am Samstag um 14:00 Uhr folgt der nächste Test. Gast im Speckenbütteler Park ist Niedersachsenligist Kickers Emden.

 

 

Beiträge:

U14

U14 Youngster gewinnen das Verfolgerduell

Heute morgen um 10 Uhr ertönte der Anpfiff zum 5 Spieltag in der Verbandsliga. In einem am Ende engen Match gewinnen unsere Jungs mit 2:0. Mahdi Srour und Torjäger Ahmed Atilgan erzielten die Treffer. In der ersten Halbzeit sind wir erstmals auf einen tiefstehenden Gegner getroffen. Wir hatten die totale Spielkontrolle und dennoch verpassten wir

Weiterlesen »
U18

U18 möchte den dritten Heimerfolg einfahren – Sonntag 13:00 Uhr LTS Arena

Nach der 1:4 Niederlage beim Tabellenführer TV Eiche Horn erwartet unsere U18 mit der SG Findorf eine Mannschaft aus dem Mittelfeld der Tabelle. Mit dem Auftritt in Horn waren unsere Verantwortlichen nicht unzufrieden. Aufgrund fehlender Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor, wurde ein besseres Ergebnis verpasst. Mit dem nun zweiten „echten“ Heimspiel gegen die SG Findorf

Weiterlesen »
U15

Tag der Regionalligisten – U15 mit Heimspiel, U19 in Havelse

Die Aufregung steigt. Unsere beiden Regio-Teams sind am heutigen Samstag im Einsatz. Während die U15 wie bereits im Vorbericht der letzten Tage erwähnt, das Northeim Spiel vergessen machen möchte, erwartet der TSV Havelse unsere U19. Das Team um Coach Sasa Pinter ist bisher überhaupt noch nicht in Tritt gekommen. Aber auch die Garbsener Jungs sind

Weiterlesen »

Folgt uns auf:

DIE NÄCHSTEN TERMINE:

... lade Modul ...
JFV Bremerhaven auf FuPa

Über uns

Der JFV Bremerhaven ist ein eingetragener Verein und besteht seit 2010. Ziel ist die Förderung des Jugend Leistungsfussballs in Bremerhaven und Umgebung. Stammvereine sind die Leher Turnerschaft und der SFL Bremerhaven.

Kontakt:

Junioren Förderverein Bremerhaven e.V.
Honholdstraße 1, 27580 Bremerhaven
Telefon: 0471-30940018
eMail: christoph.symann@jfv-bremerhaven.de


Aufnahmeantrag

Der Freundeskreis versteht sich als Unterstützer des JFV. Durch freiwillige Geldspenden der Teilnehmer wird der Leistungsfußball unterstützt und die Gelder zweckgebunden zur Förderung der Jugend und des Sports eingesetzt.