U15-3

Mit 22 Punkten in die Winterpause – Entwicklung der Spieler zufriedenstellend

Die U15 des JFV Bremerhaven ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und gewinnt das Derby gegen den OSC mit 8:2. Zur Pause hatte es nur 2:0 gestanden. Für diese Führung sorgte der zurückgekehrte Keles. Nach sieben Minuten eröffnete er den Torreigen. Einen abgewehrten Schuss drückte er schlussendlich über die Linie. Auch nach 21 Minuten war es erneut Keles, der vor dem Keeper cool blieb. „Wir hatten in der ersten Hälfte bestimmt 80% Ballbesitz, konnten jedoch durch die fehlende Genauigkeit und Gier nicht mehr aus unserer Überlegenheit machen“, so Virkus. „Es fehlte an Bewegung ohne Ball und das Miteinander hätte mehr forciert werden müssen“, so Aslan.

Zur Pause wurde ordentlich gewechselt und so kam insbesondere durch Ahmad viel mehr Schwung in die Partie. Das 3:0 nach 40 Minuten erzielte eben jener Ahmad, der eine Klasse Hereingabe von Schütte vollendete. Auch Asil bewegte über links einiges und erzielte nach knapp 50 Minuten das 4:0, als Ahmad ihn freispielte. Nun entwickelte sich für den JFV eine klare Überlegenheit auch vor dem Tor. Allerdings musste auch Schich kurz darauf hinter sich greifen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte der OSC über links durchbrechen und das 4:1 erzielen. Eine Umstellung sorgte dafür, dass wieder mehr Sicherheit ins Spiel der Blauen gelangte. Zwei nahezu identische Tore von Ahmad sorgten für das 5:1 und 6:1, nachdem Alsulaiman quer legte. Ein schöner Steilpass auf Huber und der Schuss mit dem schwächeren linken Fuß bedeuteten das 7:1 für den JFV nach 65 Minuten. Das sollte noch immer nicht der Schlusspunkt sein, denn Alsulaiman scheiterte nach 70 Minuten zunächst am Keeper der Gastgeber, von diesem sprang der Ball jedoch unglücklich gegen einen Verteidiger der Olympischen und von dort ins eigene Tor. „Anschließend waren wir erneut nicht ganz wachsam und haben im Umschaltverhalten nach hinten Lücken offenbart“, so Virkus. „Das zweite Gegentor stößt mir sauer auf, da wir mit 6 Mann in der gegnerischen Hälfte zuschauen“, so Aslan. Somit endet die Partie mit 8:2 für den JFV. Damit belegt die Mannschaft am Ende einen guten 5. Platz, den es in der Rückrunde zu steigern gilt.

Aufstellung:
Schich – Mehrtens, Stüben, Nowikow – Schütte, Klibisch, Scheithauer, Arslan, Alsulaiman – Huber, Keles

Einwechslungen:
Asil, Urban, Ahmad, Kahvecioglu, N. Michaelis

Trainergespann zum Spiel und der Hinrunde:

„Unsere Jungs haben eine starke Runde gespielt. Kaum jemand hat uns solch gute Leistungen zugetraut. Nachdem wir anfänglich noch nicht so gefestigt waren, können wir nun von einer positiven Hinrunde sprechen, deren Ergebnis wir toppen wollen. Im letzten Spiel wollten wir nochmal allen Spielern die Chance geben, sich zu beweisen. Das haben sie getan, sodass wir positiv gestimmt in die Rückrunde gehen.“ 7 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen konnten unsere Jungs einfahren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *