43b5967c-e36e-41c6-b7ac-9a3a9ddb1d28 (1)

JFV Bremerhaven U19 – JFV Bremen 3:1 (0:0)

U19 Jungs drehen 0:1 Rückstand noch in einen Sieg!

Heute ging es im Nachholspiel gegen den JFV Bremen. Auf dem seifigen Hautplatz entwickelte sich zwar ein intensives Spiel, dieses war aber keineswegs hochklassig. Beide Teams suchten lange ihren Rhythmus und taten sich insbesondere im Spielaufbau sehr schwer.

Unser Gast konnte zwei richtig gute Chancen herausarbeiten, einmal verpasste der Stürmer knapp den Ball, die zweite gute Möglichkeit ging nach einem Ausrutscher von Kapitän Momo Al Ali an den Pfosten, der Nachschuss wurde auf der Linie geklärt. Unser Team hatte zwar viel Ballbesitz, agierte insgesamt aber viel zu verliebt, anstatt den Ball schnell und präzise laufen zu lassen. Adrian Janke verpasste die Führung, sein Chip Abschluss ging knapp am Pfosten vorbei.

In der zweiten Hälfte wurde es deutlich lebendiger. JFV Bremen ging in der 47. Minute nach einer Ecke durch Tjorven Bruns in Führung. Ein Glück hielt die Führung nicht lange. Der Schiedsrichter zeigte nach einer undurchsichtigen Situation im Strafraum auf den Punkt. Janke ließ es sich diesmal nicht entgehen, 1:1.

Unser Team blieb nun dran, es war zwar nicht schön, am Ende interessiert es sowieso niemanden. Christian Nianga erzielte den umjubelten Führungstreffer (63. Minute) und legte fünf Minuten später noch das 3:1 nach. JFV Bremen kam trotz allerbester Bemühungen in den letzten 20 Minuten nicht mehr im Strafraum zum Abschluss. Zumindest auf unsere Defensive war heute Verlass, den Rest arbeiten wir bis zum Wochenende auf.

Alle Beteiligten sind sehr glücklich über den Sieg und freuen sich über die Fortsetzung der kleinen Serie.

Aufstellung:

Miska Suvelo – Thore Bauer, Alex Ghile, Momo Al Ali, Ali Murad – Dejan Manojlovic (ab 28 Min. Samuel Steiz), Alex Aseffa, Christian Nianga, Yasir Ocak (ab 56 Min. Tarek Söhle) – Adrian Janke (ab 80 Min. Ali Abdulsatar), Justin Kuchinke (ab 64 Min. Mo Abdulsatar)

Ohne Einsatz auf der Bank

Lukas Knust, Dustin Braband, Luca Strafehl

Stimme Trainerteam:

Wir sollten uns sehr über diesen Sieg heute freuen. Das war aufgrund des Rückstandes Schwerstarbeit. Das Spiel komplett zu drehen, spricht für unsere aktuelle Arbeit.
Wir haben heute ein durchschnittliches Fußballspiel gewonnen und möchten nun am Sonntag eine neun Punkte Woche perfekt machen.
0c07e1db-8aac-457d-ad27-98ce1079e764 (1) 0f49c095-4084-4ba1-a112-2a3cc98e61e9 (1) 3d0bb91a-c2e0-4790-9038-327c575e0ce0 (1) 9e6981f3-dbb2-40e3-9f27-4423742786d1 (1) 37bebb33-6273-4ccc-b803-3004f5ef43e3 (1) 79e2be2c-f63c-4cbe-ad71-e7267a4e3553 (1) 5827c0a4-58df-4b7a-a8a7-fbaf9f8d07d9 (1) 6075b0ee-c6ae-4880-8a68-138aecaa60e9 (1) 7252b596-ee2a-4c8d-99de-89f7cd843d26 (1) b3b35f4a-a891-47da-b1ab-a5467b0a1fb1 (1) e1891398-b392-4413-b70e-27cce5018409 (1) ea0eeca1-7b29-4097-9c59-e4fefb53b60a (1) f46b4486-64c4-4567-95dc-05c33a817067 (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *