Robert Hohnsbehn

Der Blick nach vorne

OT Bremen U17   –   JFV Bremerhaven U17

Es gilt weiter den Blick nach vorne zu richten. Am Samstag muss unsere U17 zum abstiegsgefährdeten OT Bremen. Da es auch für Osterholz-Tenever um viel geht, wird das Spiel mit Sicherheit kein Spaziergang. So sieht es auch Trainer Sasa Pinter: „Wir müssen auf uns gucken und unser Spiel durchziehen. Es ist mental sehr schwierig als klarer Favorit in so ein Spiel zu gehen. Meine Spieler wissen, dass sie alles reinwerfen müssen und sie werden es auch tun.“

Eric Obiegly wird nach seinem Armbruch weiter ausfallen. Aber es ist ein Ende in Sicht. Das Reha-Training mit Co-Trainer Robert Hohnsbehn läuft erfolgversprechend. Robert Hohnsbehn hierzu: „Wenn der Arzt grünes Licht gibt, kann er sofort ins Mannschaftstraining einsteigen, da wir sehr intensiv gearbeitet haben.“

Miguel Wagner ist nach einer Woche Reha-Training ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und steht zumindest zur Disposition. Inwieweit er eine Rolle gegen OT spielt, wird erst nach dem Abschlusstraining entschieden. Rigo Adler fällt nach Trainingsrückstand durch eine Verletzung weiter aus.

Samstag, 09.11.19 – 13:00 Uhr Bezirkssportanlage Schevemoor

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *