Adrian Janke2

JFV Bremerhaven U19 – HSC Hannover 8:3 (3:2)

Deutlicher Sieg im Test gegen den HSC Hannover!

Unsere U19 konnte heute das dritte Testspiel innerhalb von 7 Tagen für sich entscheiden. Gegenüber dem 9:1 gegen den TSV Pansdorf gab es kleinere Umstellungen. U17 Innenverteidiger Alex Ghile durfte neben Kolja Thomas spielen, U16 Keeper Mica Perdigao ging wieder ins Tor. Ebenfalls erfreulich, dass Dejan Manojlovic erneut über die volle Distanz und Kapitän Momo Al Ali nach Verletzung am Mittelfuß 20 Minuten spielen konnten. Auswahlspieler Adrian Janke wurde nach den vergangenen intensiven Tagen in Duisburg etwas geschont.

Das heutige Spiel war nur kurz vor der Pause und beim Stande von 3:3 etwas enger, denn eigentlich hatten unsere Jungs diese Partie im Griff. Unerklärlich jedoch das Verhalten bei den Gegentoren. Durch drei Standards (2x Ecke und 1x Einwurf) holten wir den Gegner immer wieder ins Spiel zurück. Grausam auch unsere Verwertung der sich herausgespielten Chancen. Alleine drei Mal knallte der Ball ans Aluminium. Des Weiteren hielt der Keeper der Gäste hervorragend und machte insgesamt ein sehr gutes Spiel.

Den 0:1 Rückstand (Foul trotz Überzahl) egalisierte Kolja Thomas mit einem Kopfball nach einer Ecke. Nach tollen Kombinationen gelangen Dejan Manojlovic und Alex Aseffa zwei schöne Tore.
Erneut gab es ein Gegentor nach einem unnötigen Foulspiel auf der halblinken Position. Ein Freistoß konnte per Direktabnahme ungehindert ins Tor geschossen werden. Nach dem Tor gelang es dem HSC Druck aufzubauen, die Chancen hatten allerdings wir. Christian Nianga und Luca Strafehl verstolperten beste Möglichkeiten.

Nach der Pause und drei Einwechselungen von Mo Abdulsatar, Justin Kuchinke und Yasir Ocak ging es zielstrebig in Richtung Tor der Gäste. Genau in dieser Reihenfolge gab es eine dreifach Chance, auch diese wurde kläglich vergeben. Stattdessen kam der HSC nach einem langen Einwurf zum Ausgleich.
Die letzten 35 Minuten gehörten dann allerdings klar unserem Team. Der Druck wurde noch größer, die Kräfte beim Gegner schwanden und mit der Hereinnahme von Adrian Janke wurde alles noch schneller und dynamischer.

Am Ende siegen wir nach weiteren Toren von 2x Mo Abdulsatar, 2x Adrian Janke und Justin Kuchinke mit 8:3 und zeigen uns mit unserer Offensivabteilung zuletzt sehr treffsicher. In der Ordnung und Rückwärtsbewegung haben wir dagegen noch viel Nachholbedarf. Dadurch, dass die vielen kranken und verletzten Spieler zurück sind, können wir endlich wieder inhaltlich Gas geben und Verbesserungen anstreben.

Aufstellung:

Mica Perdigao – Thore Bauer, Kolja Thomas (ab 75 Min. Nick Nowikow), Alex Ghile (ab 70 Min. Momo Al Ali), Ali Murad (ab 65 Min. Adrian Janke) – Alex Aseffa, Dejan Manojlovic, Luca Strafehl (ab 46 Min. Yasir Ocak), Christian Nianga – Ali Abdulsatar (ab 46 Min. Mo Abdulsatar), Jakub Hamtak ( ab 46 Min. Justin Kuchinke)

Trainer Sören Aldag:

Offensiv sind wir einfach super besetzt, wir müssen aber weiter am Rhythmus und dem Timing des letzten Abspieles arbeiten. Defensiv bekommen wir bei gegnerischen Standards einfach zu viele Probleme. Foulspiele auf den Halbfeldpositionen sollten vermieden werden. Positiv ist, dass bis auf Dustin Braband und David Kollmitt alle Spieler wieder im Training sind, das erhöht merklich die Qualität im Training. Bei uns ist Dampf drin, das wollen wir am Dienstag im Pokal und kommenden Sonntag im nächsten Ligaspiel unter Beweis stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *