12

U17: Trainingslager und Blitzturnier

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter der U17. Zunächst ging es ins dreitägige Trainingslager nach Aschendorf. Bei hervorragenden Bedingungen arbeitete das Team intensiv und hochkonzentriert. „Wir haben gemeinsam an den sportlichen Inhalten gearbeitet. Im wahrsten Sinne haben wir jede Minute genutzt. Es verlief reibungslos und hat uns nach vorne gebracht“ sagt der zufriedene Trainer Saša Pinter. Sieben Trainingseinheiten und Gruppenarbeiten an den Abenden brachten die Spieler ein ganzes Stück weiter.

13

14Abgerundet wurde die Woche mit dem Blitzturnier gegen Güldenstern Stade (Niedersachsenliga) und SC Borgfeld (Regionalliga). „Wir konnten Vieles von dem, wie wir spielen wollen, bereits sehen. Wir haben gegen sehr gute Mannschaften gespielt“, blickt Pinter zurück.

Tatsächlich sahen die Zuschauer guten Juniorenfußball mit Strafraumszenen und knackigen Zweikämpfen. Die Spiele wurden im 2x 25 Minuten Modus absolviert.

U17 – Güldestern Stade 3:0 (0:0)

Nachdem in der ersten Halbzeit mehrere Großchancen unserer U17 vergeben wurden, konnte in der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg herausgespielt werden. Innenverteidiger Philipp Kück erzielte nach einer Ecke die Führung, die Sebastian Jark durch einen Foulelfmeter (an Jari Ley) und David Miller, nach einem Tempogegenstoß, auf 3:0 hochschraubten.

U17 – SC Borgfeld 0:3 (0:0)

Den gutklassigen und gerechten ersten 25 Minuten folgte eine passive und fehlerhafte zweite Halbzeit. Borgfeld erhöhte den Druck und kam durch ein Eigentor in Front. Das Trainingslager und das vorangegangene Spiel machten sich nun bemerkbar. Dazu ein gut aufgelegter Gast aus Borgfeld. Dieser zog in den letzten Minuten mit weiteren Toren auf 3:0 davon und siegte verdient.

SC Borgfeld – Güldestern Stade 0:0

Beim leistungsgerechten Unentschieden zeigten beide Teams ein intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.
Saša Pinter zeigte sich zufrieden: „Die Jungs haben sich die letzten Tage komplett verausgabt. Die Testspiele haben heute gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, aber auch noch viel zu tun ist.“

Nach dem Testspiel ist vor dem Testspiel. Am kommenden Mittwoch geht’s auf den Kiez. Gegner ist die U16 des FC St. Pauli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *