Werderauswärts

U15 verliert in Bremen

Die Niederlage gegen den SV Werder Bremen war zu erwarten, jedoch haben es die Mannen von Trainer Aldag dem Gegner zu leicht gemacht. „Wenn wir eng am Gegner waren, haben wir wenig zugelassen. Allerdings gelingt uns das momentan nicht über die ganze Spieldauer“, so Aldag. Insbesondere in Zentrum war bei jedem Werder-Tor ein Gegenspieler frei. Entweder wurden die Angreifer bei einer Hereingabe von Außen allein gelassen oder der Schnittstellenpass durch die Mitte hat einen freien Werderaner erwischt. Am Ende stand es verdient 6:0 für den Gastgeber von der Weser. „Wir hatten selbst zwei gute Chancen von Rogmann, ansonsten ist uns nach Vorne nicht viel gelungen und Werder konnte die Angriffe bereits im Keim ersticken“, so Virkus.

Aufstellung:
Perdigao – Geßler, Roskamm, Schwegler, Obiegly – Arnfelt, Nascimento, Urban, Ley – Rogmann, Hartmann

Einwechslungen:
Kück, Oltmanns, Gonzalez

Trainergespann zum Spiel:
„Wir haben in der Rückrunde nicht die Klasse und den Ehrgeiz, gegen die Topteams dagegen zu halten. Die Anzahl der Gegentore in diesen Spielen ist besorgniserregend. Nun haben wir eine Woche frei, ehe am 01.06.2019 das letzte Spiel gegen Holstein Kiel ansteht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *