2S1A2612

JFV Bremerhaven U19 – TuSpo Surheide 1:5 (1:2)

Verdiente Heimpleite – U19 Junioren lassen vieles vermissen!

Deftig und hochverdient fiel die Niederlage im Derby aus. Nur in wenigen Momenten kam bei unseren Spielern Derbystimmung auf. Zu zaghaft, wenig Tempo in den Aktionen, bei Flanken nicht auf den Positionen, bei Diagonalbällen einfach nicht eingelaufen, die Mängelliste ist nach dem heutigen Spiel sehr groß. Ausreden, dass 10 Spieler gefehlt haben, gelten überhaupt nicht.

Den Führungstreffer durch Costa glich Dejan Manojlovic aus. Allerdings waren wir zum wiederholten Male unaufmerksam bei Standards, sodass Bloch zum 1:2 einköpfen konnte.

In der zweiten Hälfte kamen wir zwar mit mehr Willen aus der Kabine, allerdings gelang der entscheidende Treffer wieder nach einem Freistoß. Kein Spieler verteidigte, sodass erneut Costa einnicken konnte. Ismail Veljin verpasste den Anschlusstreffer, indem er im 1:1 Duell am gegnerischen Keeper scheiterte. Nnaji und Graca setzten noch einen oben drauf, somit ist der Fehlstart in die Sommerrunde perfekt.

Aufstellung:

Max Ole Ballhoff – Nick Nowikow, Tjark Vogler, Hauke Sengstaken, Anatolij Mironenko, Christian Nianga –  Ali Wasneh ( ab 82. Min. Ennio da Pieve ), Dejan Manojlovic, Timo Stüßel, Mo Abdulsatar ( ab 73. Min. Max Schabbon ) – Ismail Veljin ( ab 87. Min. Melvin Barth )

Trainer Sören Aldag:

Die bessere Mannschaft hat das Spiel gewonnen, Glückwunsch dazu. Über unser Spiel kann man sich nur ärgern, diese Passivität bei Standards spricht schon Bände, hier haben wir überhaupt keinen Schritt nach vorne gemacht. Insgesamt war alles viel zu verhalten und hatte mit Junioren Leistungsfußball überhaupt nichts zu tun. Gut ist, dass wir jetzt sofort auf andere Gedanken kommen werden. Die deutsche Meisterschaft im Futsal steht an und darauf freuen wir uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *