Ismail Veljin

JFV Bremerhaven U19 – FC Union 60 1:4 (1:0)

60 starke Minuten reichen nicht aus – Heimniederlage gegen Wintermeister Union 60!

Es sah bis zur 62. Minute sehr gut für unsere „auseinander gepflückte Truppe“ aus. Danach spielte Union sich für ein paar Minuten in einen Rausch und drehte das Spiel in wenigen Minuten.
Wir starteten sehr diszipliniert und engagiert. Timo Stüßel scheiterte nach toller Vorarbeit von Ismail Veljin am gegnerischen Keeper. Veljin war es dann auch, der uns nach einer Ecke mit 1:0 in Führung brachte. Im Anschluss hatten wir mit Max Ole Ballhoff einen tollen Rückhalt. Bis zur Pause hatten wir defensiv einiges zu tun, gingen aber kompromisslos in die Zweikämpfe.
Union verstärkte den Druck, das Tor erzielten allerdings wir. Ismail Veljin mit dem zweiten Treffer, allerdings pfiff der Schiedsrichter ein vorheriges Foulspiel ab, schwierig zu erkennen gewesen für alle Beteiligten. Max Ole Ballhoff parierte wieder stark, Hauke Sengstaken köpfte einen Ball von der Linie, gefühlt lief vieles für uns.
Innerhalb von nur 90 Sekunden drehte U60 das Spiel und legte schnell das 3:1 nach. Anatolij Mironenko köpfte noch einen Ball auf die Latte und Mo Abdulsatar schoss an den Außenpfosten.
Leider wurden die Wege nun immer länger und der Gast bestrafte das rigoros mit dem vierten Treffer.

Herzlichen Glückwunsch an den spielfreudigen Wintermeister für den verdienten „Punkteklau“ in Bremerhaven.

Aufstellung:

Max Ole Ballhoff – Nick Nowikow (ab 67. Min. Ennio da Pieve), Daniel Schmidt (ab 85. Min. Karim Maarbani), Hauke Sengstaken, Tjark Vogler, Christian Nianga – Dejan Manojlovic, Anatolij Mironenko (ab 85. Min. Melvin Barth), Timo Stüßel, Mo Abdulsatar – Ismail Veljin

Trainer Sören Aldag:

Glückwunsch an Union 60, sie haben eine richtig gute Truppe und spielen blitzsauberen Fußball. Wir haben aus unseren Möglichkeiten eine Menge gemacht. Etwas mehr Entlastung zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte uns gutgetan. Kopf hoch, weiter geht’s.
Wir freuen uns nun auf ein tolles Derby mit hoffentlich sehr vielen Zuschauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *