Rodrigues, Julien

Unsere Jüngsten spielen sich in einen Rausch

Am Samstag waren unsere Jüngsten beim OSC Bremerhaven II zu Gast und konnten ihren Lauf fortführen. Mit 16:0 entschied die Mannschaft um Top-Torjäger Steuer die Partie für sich. Die Mannschaft wurde ausnahmsweise von U15 Co-Trainer Virkus betreut, da das etatmäßige Trainerteam komplett verhindert war. Aber auch dieser Umstand stellte kein Problem dar, da mit Virkus durch die enge Vernetzung von U14 und U15 keine Kommunikationsprobleme zwischen Mannschaft und Trainer entstanden. Das erste Tor des Tages ließ auf sich warten, da sowohl Oltmanns und Steuer als auch Merx gute Chancen liegen ließen. Den Bann konnte dann Oltmanns brechen, der nach einem Diagonalball von Sanft sehr gut freigespielt wurde und den Ball versenkte. Kurze Zeit später erhöhte der agile Saifi auf 2:0 und bereitete die anschließenden Tore von Steuer zum 3:0 und 4:0 mustergültig vor, ehe er selbst das 5:0 erzielte. Nach einer feinen Kombination und dem genauen Zuspiel von Ley erzielte Außenverteidiger Spengler das 6:0. „Es hat mich für Spengler gefreut, dass er dieses Tor erzielt hat, da er sehr viel Laufarbeit verrichtet hat und Oltmanns auf der linken Seite immer zu unterstützen wusste“, so ein erfreuter Virkus. Noch vor der Pause konnte Ley sein lang ersehntes Tor erzielen und freute sich über diesen, nach eigener Aussage, „ersten Treffer seit 2 Jahren“, ausgiebig.

Nach der Pause ging das muntere Toreschiessen weiter. Arnfelt konnte nach vier Minuten in Durchgang zwei das 8:0 erzielen. Wenig später war es erneut Oltmanns, der zum 9:0 traf. Ein Doppelschlag vom sehr engagierten Ley zum 10:0 und 11:0 schraubte das Ergebnis in den zweistelligen Bereich. Auch für die Tore 12 und 13 sorgte dieselbe Person. Diesmal war es erneut der Knipser Steuer, der doppelt traf. „Die Jungs haben immer weiter nach vorne gespielt und lediglich einen wirklich gefährlichen Schuss auf den Kasten von Paul zugelassen, dafür gebührt ihnen ein riesen Lob“, so Virkus. Die letzten zehn Minuten hatten noch drei weitere Tore parat. So traf Oltmanns sehr sehenswert zum 14:0, ehe Merx widerum per Doppelpack zum 16:0 Endstand traf. „Es ist schön, dass auch Merx am Ende der Partie noch treffen konnte, da er sehr viel Aufwand betrieben hat, um zum Erfolg zu kommen“, so Virkus. Einen besonderen Tag verbrachte derweil Rodrigues (Bild) bei seiner Mannschaft, da er an seinem Geburtstag auf dem Fussballplatz stand. „Leider konnte sich Rodrigues nicht mehr in die Torschützenliste eintragen, auch wenn seine Teamkollegen alles versucht haben, ihm dieses Glücksgefühl zu ermöglichen“, berichtet Virkus.

Aufstellung:

Paul – Sanft, Vincon, Kempf, Spengler – Merx, Arnfelt, Ley, Oltmanns – Saifi, Steuer

Einwechslungen:

Rodrigues, Seelke

Trainer zum Spiel:

„Es war mein erstes Spiel als verantwortlicher Trainer mit der U14. Die Jungs haben meine Vorgaben sehr gut umgesetzt und waren immer bemüht, den Ball flach zu lassen. Sie haben zu keinem Zeitpunkt nachgelassen und sind verlorenen Bällen direkt nachgegangen. Daher bin ich mit der Gesamtleistung der Mannschaft sehr zufrieden. Besonders hervorheben möchte ich heute niemanden, da alle ihren Anteil zu diesem deutlichen Sieg beigetragen haben. Lediglich Rodrigues verdient noch einmal herzlichste Glückwünsche zu seinem Geburtstag.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *