2S1A2334

U15 fährt dritten Sieg in Folge ein

Im heutigen C-Junioren Verbandsligaspiel setzte sich unser JFV mit 1:0 (drittes Spiel in Folge zu 0) gegen TuS Schwachhausen durch. Der erneut stark aufspielende Roskamm erzielte in der 47. Spielminute das goldene Tor. Es ist uns nach dem Abpfiff eine ordentliche Last abgefallen, da wir den Gegner 70 Minuten im Spiel gehalten haben, so Cheftrainer Aldag. Zu Beginn des Spiels beherrschte der JFV das Spiel und vergab einige gute Einschussmöglichkeiten. Grube hatte die erste Riesenmöglichkeit, er wurde wunderbar freigespielt und scheiterte am Ende freistehend am Schwachhausener Torwart. Kurze Zeit später vergab Kapitän Schumacher einen Foulelfmeter. Anschließend stotterte der Motor in der Offensive bei Schlake und Co. und es ging mit einem Halbzeitstand von 0:0 in die Kabine.

Wir waren nach dem vergebenen Elfmeter ein wenig kopflos und hatten wenig Ruhe in unserem Spiel. Zudem haben sich einige Spieler aus der Defensivarbeit zu sehr rausgehalten, mahnte Aldag in der Kabine an. Mit mehr Gier und Entschlossenheit kamen unsere blauen Jungs aus der Kabine und verteidigten nun leidenschaftlich gegen robuste und aufopferungsvollende Gäste. Die beiden IV Pape und Wagner haben heute gefühlt fünfzig lange Bälle um die Ohren bekommen und blieben stabil, da muss man erstmal diese Sicherheit und Ruhe haben, da gibt es ein großes Kompliment, so Trainerkollege Blank. Es blieb am Ende ein umkämpftes Spiel mit vielen Zweikämpfen und in Halbzeit zwei mit wenig Torraumszenen.

Torschütze Noa Roskamm
Torschütze Noa Roskamm

Aufstellung:

Suvelo, Obiegly, Pape, Wagner, Graske, Schlake, Roskamm, Kück, Hartmann, Grube, Schumacher

 

Einwechslungen:

Hoeder, Jark, Olschewski, Allers

 

Trainer Aldag mit weiteren Aussagen zum Spiel:

Diese Spiele, wo es auch mal nur über den Kampf gehen muss, bringen uns natürlich auch weiter. Es gibt sicherlich einige Dinge, wo wir bessere Lösungen finden müssen, allerdings sind wir sehr glücklich über die aktuelle Entwicklung, in der uns jeder Sieg weiterhilft. Ein ruhiger und sachlicher Suvelo, zwei gut aufgelegte IV Wagner und Pape plus ein unermüdlicher Roskamm verliehen der gesamten Mannschaft die nötige Sicherheit in der Defensive. In den kommenden Wochen steht weiterhin das Erspielen der Torchancen auf den Plan.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *