Blumenthalrü2

JFV Bremerhaven U15 kommt gut aus der Menorca-Pause

Die Jungs um Trainer Aldag mussten am frühen Samstagmorgen gegen DJK Germania Blumenthal antreten und wollten es besser als beim 3:3 im Hinspiel machen. „Wir haben uns vorgenommen, in allen Spielen, in denen wir in der Hinrunde Punkte liegen gelassen haben, eine bessere Punkteausbeute einzufahren. Was uns bereits gegen Borgfeld geglückt ist. Lediglich gegen Werder Bremen konnten erneut keine Punkte eingefahren werden“, so ein gelassener Aldag. Die Partie am Burgwall in Bremen endete mit 4:0 für den JFV Bremerhaven. „Unsere Jungs haben die Fehler des Gegners gerade in der ersten Halbzeit direkt bestraft und sind somit der verdiente Sieger“, so Blank. Bereits nach zwei Minuten nutzte der wachsame Grube einen Fehler des DJK-Schlussmannes und schloss mit dem schwächeren linken Fuß aus gut 20 Metern ab. Das Tor war zu dem Zeitpunkte nahezu verweist, sodass der Keeper den Ball zwar noch minimal berührte, den Torerfolg von Grube jedoch nicht verhindern konnte. Jener Grube war es auch, der nach zwölf Minuten das 2:0 von Kück vorbereitete, der nach der Flanke von rechts mit dem Kopf zur Stelle war. „Leider mussten wir nach 17 Minuten verletzungsbedingt wechseln, Schlake war auf seinen ausgestreckten Arm gefallen und hatte anschließend Schmerzen im Ellenbogen“, so Virkus. Blumenthal wurde in der ersten Hälfte kaum wirklich gefährlich. Einzig ein Freistoß nach 28 Minuten strich nur knapp über das Tor. Einen „Lucky Punch“ setzte erneut Grube, der in der 34. Minute eiskalt vor dem gegnerischen Tor blieb und im 1 vs. 1 gegen den Torwart einschob. „Grube ist einer der Spieler, die uns im Laufe dieser Woche für die kommende Saison zugesagt haben. Man hat heute gesehen, dass er von dieser Verlängerung und dem guten Auftreten auf Menorca beflügelt und im Endeffekt an allen vier Toren beteiligt war“, so Virkus. Nach der Pause konnten die Bremerhavener sich erneut einige Chancen erspielen, die teilweise jedoch zu leicht vergeben wurden. „Nach 65 Minuten bereitete ich das 4:0 im Prinzip vor, da ich Kück aus dem Rückraum weg geschickt habe, damit Schumacher mehr Platz zu freien Schuss bekommt“, so ein begeisterter Aldag. Eine kurz ausgeführte Ecke landete über Grube am Strafraumeck, wo Schumacher beherzt abzog und die Maschen zappeln ließ. Anschließend wurde aus Bremerhavener Sicht das Spiel verwaltet, wobei der Gegner auch keine wirkliche Gegenwehr mehr zeigte.

Bennet Grube
Bennet Grube

Aufstellung:

Suvelo – Hartmann, Pape, Wagner, Obiegly – Grube, Schlake, Roskamm, Kück – Schumacher, Kück

Einwechslungen: Stauß, Graske, Hoeder, Allers

Trainergespann zum Spiel:

„Wir hatten nach der überzeugenden Trainingswoche und dem unglaublichen Teamgeist auf Menorca schon vor dem Spiel ein gutes Gefühl. Hinzu kommt sicherlich das glücklich entstandene 1:0 nach zwei Minuten. Danach konnten wir DJK etwas spielen lassen und uns vermehrt auf Kontersituationen verlassen. Aktuell können wir uns auf unsere Viererkette und den Staubsauger Roskamm davor verlassen. Wir halten unsere Gegner sehr gut von unserem Tor fern und ermöglichen unseren Offensiven dadurch Räume zum Belaufen und daraus Torchancen zu generieren. Wir sind glücklich über den 4:0 Erfolg, wenngleich wir Blumenthal nicht vier Tore unterlegen gesehen haben. Auch diese Mannschaft müssen die anderen Teams erstmal schlagen, da sie einige interessante Spieler in ihren Reihen haben. Nun wartet nächste Woche der TuS Schwachhausen auf unsere Jungs, den wir erneut mit einer solchen Leidenschaft bespielen müssen, um als Sieger vom Feld zu gehen.“

One thought on “JFV Bremerhaven U15 kommt gut aus der Menorca-Pause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *